Lade Veranstaltungen

Alle veranstaltungen für Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Veranstaltungen Listen Navigation

November 2017

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 23. November 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 24. November 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 30. November 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »
Dezember 2017

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 8. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 22. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 29. Dezember 2017, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »
Januar 2018

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 5. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 12. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 18. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 19. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 25. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 26. Januar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »
Februar 2018

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 1. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 2. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 8. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 9. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 16. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 22. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 23. Februar 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »
März 2018

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Donnerstag, 1. März 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »

Ausstellung: WOHN – GESCHICHTEN

Freitag, 2. März 2018, 14:00 - 18:00
Margarete Schütte-Lihotzky Raum,
Untere Weißgerberstraße 41
Wien, 1030
+ Google Karte
schuette_top

Die Wiener Architektin und Widerstandskämpferin Margarete Schütte-Lihotzky war eine der ersten Frauen, die in Österreich Architektur studierten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Deutschland und der Sowjetunion. Der Entwurf der Frankfurter Küche machte sie international bekannt. Eine Ausstellung im Margarete Schütte-Lihotzky Raum  über die Wohnbauprojekte der Architektin, von der Siedlerbewegung, in den 1920er Jahren, bis zu ihrer Teilnahme an der Jury zur Frauen-Werk-Stadt im Jahr 1994, ergänzt mit Geschichten des Wohnens, einigen Spuren und Wirkungen der Jahrzehnte.

Erfahren Sie mehr »