Im Rahmen des Netzwerkes "Demenzfreundlicher 23. Bezirk" als auch in Kooperation mit "Alzheimer-Austria" informieren ExpertInnen die Angehörigen und Betroffenen über das Tabuthema Demenzerkrankungen und bieten Ihnen Hilfestellungen an. Auch sollen sich bei diesem zwanglosen Heurigenbesuch Angehörige und Betroffene in einer entspannter und gemütlicher Atmosphäre austauschen. Einladung Heuriger

Mit diesem Aktionstag will das "Netzwerk demenzfreundlicher 3. Bezirk" einen Beitrag zur Enttabuisierung von Demenz leisten und die Gesellschaft für die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen sensibilisieren.

Wie können wir der Einzigartigkeit der Menschen mit Demenz begegnen? Einfühlsam und mit Humor verbal- und nonverbal zu kommunizieren hilft, eine Brücke in die Welt der Demenz zu bauen. In diesem Workshop können Sie Erfahrungen austauschen und erhalten wertvolle Tipps und kreative Ideen aus der Praxis.

Liebe, Nähe und Sexualität bleiben auch im Alter wichtig. Pflegebedarf und Demenz stellen Betroffene und deren Angehörige aber häufig vor große Herausforderungen. In einem Vortrag referiert der Psychologe Gerald Gatterer über das Grundbedürfnis „Liebe“ und den Umgang im Rahmen einer Erkrankung. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Dieser Vortrag richtet sich insbesondere an ...Weiterlesen Vortrag: „Liebe im Alter“

Das Zusammenleben mit Menschen mit Demenz kann schwierig und herausfordernd sein. Doch es gibt auch schöne Momente und berührende Begegnungen - der Weg dorthin führt über die Emotionen. Demenzbegleiterin Mag.a (FH) Andrea Pollak zeigt Ihnen, wie das Ampelsystem dabei unterstützen kann. Das anschließende Buffet bietet Raum zum Austausch mit anderen Angehörigen. Der Vortrag findet im Rahmen der ...Weiterlesen Die Welt des Vergessens – das emotionale Gedächtnis bleibt